Produktion von RC-Baustoff in Recyclinganlagen der REMEX-Gruppe

Kontaktformular

Kontaktformular

Guter Service beginnt beim ersten Kontakt

Haben Sie Fragen rund um unsere Leistungen? Oder wünschen Sie ein individuelles Angebot? Wir sind gerne für Sie da. Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus und klicken Sie anschließend auf „Formular absenden“.

REMEX Mineralstoff GmbH

Am Fallhammer 1 // 40221 Düsseldorf // Deutschland

T +49 211 17160-0 // F +49 211 17160-420
E-Mail

Ausgereiftes Verfahren der Bauschuttaufbereitung

Die Aufbereitungstechnologie für die Herstellung von Recyclingbaustoffen ist über die Jahrzehnte immer weiter verbessert worden. Denn in Hinsicht sowohl auf Bautechnik als auch auf Umweltschutz kann sich nur die beste Baustoffqualität durchsetzen. Das wichtigste Herstellungskriterium für Recyclingbaustoffe bleibt aber die Qualität der Eingangsmaterialien. Inzwischen ist remexit® als Recyclingbaustoff mit seinen hervorragenden Eigenschaften in vielen Anwendungsbereichen die beste Alternative zu Naturbaustoffen.

Ursprung, Herstellung und Anwendung von Recyclingbaustoffen

Der Prozess beginnt auf der Baustelle mit einem entsprechenden Entsorgungskonzept und der Erkundung der Bauteile, dem Ausschluss möglicher kontaminierter Bauteile und entsprechendem kontrolliertem Abriss. Bei der Annahme von Bauschutt oder Straßenaufbruch prüfen wir, inwieweit dieser Mineralstoffabfall möglicherweise belastet ist. Durch getrennte Lagerung bestimmter Stoffe und Qualitäten können wir einen gleichbleibend guten, industriell gefertigten RC-Baustoff herstellen.

Aufbereitung von Bauschutt und Straßenaufbruch: Prozessdiagramm

remexit® wird durch maschinelle Aufbereitung von Bauschutt und Straßenaufbruch in einer unserer zahlreichen Recyclinganlagen hergestellt. RC-Baustoffe fallen damit in die Kategorie der industriell hergestellten Ersatzbaustoffe. Die Aufbereitung umfasst generell die Arbeitsschritte Brechen, Sieben, Aussortieren von Störstoffen und Separierung von Metallen, in diesem Fall Eisen, mittels Magnetabscheidern. Um gute RC-Qualitäten aus Bauschutt zu erreichen, werden die einzelnen Schritte mehrmals an unterschiedlichen Siebschnitten durchgeführt. Die im Prozess anfallenden Metalle (z. B. Bewehrungsstahl) werden der Wiederverwertung zugeführt.

Die resultierende mineralische Fraktion wird in Abhängigkeit von der Verwendung zu unterschiedlichen Kornklassen zusammengeführt. Im Straßenbau werden für Tragschichten hauptsächlich die Gesteinskörnungen 0/32 und 0/45 als Ersatzbaustoff eingesetzt.

Die Bauschuttaufbereitung kann auf der Baustelle mittels mobiler Anlage erfolgen, so dass eine direkte Wiederverwertung als Recyclingbaustoff lokal möglich ist. Der größte Teil des Bauschutts wird jedoch in unseren leistungsstarken stationären Recyclinganlagen aufbereitet und anschließend als Recyclingbaustoff remexit® vermarktet.

remexit®: Prozess der Aufbereitung von Bauschutt und Straßenaufbruch

Prinzip der Bauschuttaufbereitung in einer Recyclinganlage